Logo Heimatbund Gemeinde Finnentrop






  Home  
  Termine  
  Wir über uns  
  Der Vorstand  
  Die Redaktion  
  Alle Zeitschriften  
  Verkaufsstellen  
  Historisches  
  Rückblicke  
  Monatsbilder  
  Impressum-Kontakt  



 

Besichtigung der Firma Eibach Federn in Finnentrop-Frielentrop am 12. November 2009

 

 

 
 

 Foto: Eckard Sieg, Nov.2009             

 
 

Vor der Federplastik am Verwaltungsgebäude der Firma Heinrich Eibach GmbH wurde dieses Gruppenfoto zu Beginn der Führung gemacht. Für die Besichtigung war das Interesse unter den Mitgliedern und Gästen so groß, dass statt der ursprünglich geplanten zwei, vier Besuchergruppen gebildet wurden. Begrüßt wurden wir vom Technischen Geschäftsleiter Jürgen Schulte und durch die Firma führten uns Frau Swantje Eibach und die Herren Gregory Zoran, Marco Tillmann und Hermann Hammer.

 

 
     
 

 
 

Foto: Eckard Sieg, Nov.2009                

 
 

Eine der Vitrinen im Eingangsbereich mit Präsentationen von Produkten und Zertifikaten des Qualitätsmanagements der Firma.  Eibach Federn ist ein mittelständischer Hersteller von hochwertigen Federsystemen sowie technischen Spezialfedern im Bereich Automotive, Motorrennsport und Industrie. Das Unternehmen ist mit zwei Werken in Deutschland, einem Werk in den USA und Niederlassungen in China, England, Japan, Australien und Süd-Afrika vertreten.

 

 
     
 

 
 

Foto: Friedel Schmidt, Nov. 2009               

 
 

Die Firma stellt Federn in der abgebildeten Größenordnung bis zu Federn für Makroschalter von wenigen Millimetern Größe her.

 

 
     
 

 
 

 Foto: Friedel Schmidt, Nov. 2009                

 
 

Obwohl in der Firma Automaten und robotergestützte Bearbeitung zum Einsatz kommen, müssen auch mal Federn mit einem Trennschleifer von Hand in einem zusätzlichen Arbeitsgang bearbeitet werden.

 

 
     
 

 
 

 Foto: Eckard Sieg, Nov.2009             

 
 

Außer Federn werden auch andere Produkte wie zum Beispiel Stabilisatoren für Fahrwerke oder Abstandsscheiben für Spurerweiterungen hergestellt. Hier wurde uns die umfangreiche Vorhaltung unterschiedlichster Stabilisatoren gezeigt.

 

 
     
 

 
 

 Foto: Eckard Sieg, Nov.2009                 

 
 

Am Ende des Rundgangs konnten wir einen Firmenwagen, einen Dodge Challenger Sportcoupé, bewundern. Dieser Wagen ist für Ausstellungen und Messen bestimmt und mit Multi-Pro-R2 (höhen- und leistungsverstellbares Gewindefahrwerk, Zug- und Druckstufe unabhängig voneinander über Ausgleichreservoir einstellbar, Fahrzeugabsenkung 20 - 60 mm) von der Firma Eibach Federn ausgerüstet.